RESTIAMO APERTI

FÜR FREIRAUM UND RECHT AUF WOHNEN

Basel soll eine offene, lebendige und wohnliche Stadt bleiben. Eine Stadt, in der alle Bevölkerungsschichten Platz haben und auch finanziell benachteiligte Menschen sowie Familien eine angemessene Wohnung finden. Eine aktive Wohnpolitik zum Erhalt und zur Schaffung von Wohnraum im unteren Preissegment stärkt die städtische Vielfalt und entzieht die Wohnungen reinen Renditeerwartungen. Dass in einer reichen Stadt wie Basel Hunderte Menschen kein festes Zuhause haben, ist nicht akzeptabel. Wir werden alles daran setzen, das zu ändern und das Recht auf Wohnen sicherzustellen.

Neue Wohnungen sollen zuerst durch Umnutzungen und Verdichtung schon überbauter Areale geschaffen werden und nicht auf Kosten von Grünflächen. Wir wollen, dass neben Platz für Wohnen, Arbeiten und Freizeit grosszügige Grünflächen und nicht kommerzielle Freiräume entstehen. Die Stadtentwicklung muss sich an den Bedürfnissen der Bevölkerung orientieren. Wir wollen nachhaltige Quartiere, die das Miteinander von Menschen verschiedener Generationen, Lebensentwürfe, finanzieller und kultureller Hintergründe fördern. Aufwertungen sollen die bestehende Bevölkerung einbeziehen und dürfen nicht zur Verdrängung von finanziell benachteiligten Personen und Kleingewerbe führen.